Skip to main content
Neurojackpot

Neurojackpot


Team

Samira De Bortoli

Mind Body Mentoring | Gruppen | Vernetzung
zertifiziert in Pain Reprocessing Therapy, Adherencetherapie (Peer), traumasensitive Breathworkfacilitator i.A.

[Bild: Samira] Ich begleite Menschen auf ihrem Weg, chronische Schmerzen & Symptome unter Beachtung der neueren Erkenntnisse aus der Schmerz- und Traumaforschung und in Anwendung der daraus resultierenden Behandlungsansätzen zu heilen. Das Erfahren von Selbstbestimmung und die Stärkung des Vertrauens in die Selbstwirksamkeit stehen dabei im Vordergrund. Ich unterstütze Menschen, die bereit sind, sich mit ihren Überzeugungen, Denkmustern, Verhaltensweisen und Persönlichkeitsmerkmalen auseinanderzusetzen. Wir werden nicht nur den Umgang mit alltäglichen Herausforderungen anschauen, sondern den Zugang zu Emotionen sowie bei Bedarf belastende Erfahrungen aus der Kindheit erforschen - all das wirkt sich auf den Zustand unseres Nervensystems aus und darauf, wie wir uns in unserem Körper fühlen und auf unsere Umgebung und die Menschen um uns herum reagieren. Ziel meiner Arbeit ist es, bei den Menschen die Eigenreflexion über ihr Handeln, ihr Denken sowie ihre Empfindungen zu stärken und durch einen Zuwachs an somatischer und emotionaler Wahrnehmung, Erfahrung und Intuition gemeinsam Möglichkeiten zu erarbeiten, wie sie ihren Heilungsprozess nachhaltig selbstwirksam steuern können. Letztendlich geht es darum, die Fähigkeit der Selbstregulation zu stärken und ein resilientes Nervensystem zu entwickeln, indem emotionale, mentale und soziale Faktoren, ebenso wie die körperliche Realität selbst, in den Prozess einbezogen werden. >> Cursus Vitae

Um sicherzustellen, dass unsere Angebote den professionellen Standards entsprechen, befolge ich die ethischen Grundsätze der SGfB und bilde mich kontinuierlich weiter. Regelmässige Intervisionen sind ebenso wie Supervision ein fester Bestandteil meiner beruflichen Praxis.

Erfahre mehr zu meiner Schmerz- & Symptomgeschichte (inkl. Podcastempfehlung)

Meine persönliche Betroffenheit und meine eigenen Erfahrungen sind massgeblicher Bestandteil meines Wirkens. In meiner frühen Jugend haben diverse Symptome, vor allem Schwindel, Übelkeit und Bauchschmerzen, begonnen, meine Lebensqualität stark zu vermindern. Eine somatische Diagnose habe ich trotz umfassender Abklärungen nicht erhalten, stets hiess es, dass ich mich in psychologische Behandlung begeben soll, da “Stress” wohl der Auslöser meiner diversen Symptome und Schmerzen sei. Von den wenig zielgerichteten Psychotherapien konnte ich kaum profitieren und meine Symptome blieben bestehen. Jahrelang fühlte ich mich allein gelassen und war zutiefst verunsichert, ob ich mir alles nur einbilden würde. Es folgten Diagnosen wie Depression und Angststörung, mit denen ich mich nie so richtig indentifizieren konnte und die mein Leiden auch nicht so richtig befriedigend zu beschreiben in der Lage waren. Knapp 20 Jahre nach dem Auftreten der ersten Symptome erhielt ich schliesslich die Diagnose einer Fehlregulation des Nervensystems (auch POTS - Posturales orthostatisches Tachykardiesyndrom - genannt). Nebst fundierter, medizinischer Betreuung bin ich dank eigener Nachforschungen auf die jüngeren Erkenntnisse der Schmerz- und Traumaforschung und die App Curable gestossen. Nachdem ich beinahe 20 Jahre täglich unter diversen Symptomen und Schmerzen gelitten habe, einige sehr dunkle Momente erlebt und mit den verschiedensten Behandlungen wenig Erfolg gehabt hatte, erfuhr ich durch Anwendung von PRT eine markante Verbesserung meines Gesundheitszustandes. Heute und nach weiterer vertieften, evidenzbasierten Auseinandersetzung mit der Einheit von Körper und Geist (Mind Body Connection) geht es mir so gut wie nie zuvor. Ich lebe äusserst aktiv, weitgehend frei von chronischen Schmerzen & Symptomen und bin nicht mehr eingeschränkt durch diverse Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Dank meiner Geschichte habe ich zudem ein Wirkungsfeld gefunden, welches mir eine sinnstiftende Aufgabe schenkt und mich sehr erfüllt. Mein Wirken basiert auf der tiefen, evidenz- und erfahrungsbedingten Überzeugung, dass eine Heilung von chronischen Schmerzen & Symptomen für die meisten Menschen möglich ist.

Mehr zu meiner Geschichte, wie ich mich dem ganzheitlichen Mind Body Verständnis und insbesondere PRT angenähert habe und wie es für mich war, mich trotz riesiger Skepsis und vielen Zweifeln damit auseinanderzusetzen und mich schliesslich darauf einzulassen, gibt es zum Hören im Podcast Schmerzmeister*innen (erschien 2022).

Adrian Sacchi

Aufklärungsarbeit | Webseite

[Bild: Adrian] “Connecting the dots” - Schon immer hat mir meine Fähigkeit, in der Tiefe Verbindungen zu erkennen und das fehlende Puzzleteil zu finden, im Arbeitsalltag massgeblich zum Erfolg verholfen. Ich unterstütze Menschen mit chronischen Schmerzen & Symptomen, indem ich ihnen neue Perspektiven eröffne und sie dabei begleite, selbständig die Verbindungen zwischen vergangenen Erfahrungen und der heutigen Situation, herzustellen und entsprechend in Bewegung zu kommen. Mich interessiert, was die Menschen im Innersten bewegt, was ihre Motivationen, ihre Wünsche und Bedürfnisse sind. Der Einzigartigkeit eines jeden Menschen begegne ich mit Offenheit, Toleranz und Entdeckerfreude.

Erfahre mehr zu meiner Schmerz- & Symptomgeschichte

Selber litt ich jahrelang unter chronischer Migräne. Über Jahre habe ich alles versucht. Ich habe verschiedene Akut- und Prophylaxe-Medikamente genommen. Ich habe mein Arbeitspensum reduziert. Ich habe verschiedene gängige bis obskure Methoden der Alternativmedizin ausprobiert. Ich habe versucht die "eigentliche" Ursache zu finden. Dafür habe ich mich medizinischen Untersuchungen unterzogen und ich habe Protokoll geführt, um mögliche Auslöser zu identifizieren. Unter anderem habe ich auch mit meiner Ernährung experimentiert und bin knapp an einer Essstörung vorbeigeschrammt. Nachhaltig geholfen hat mir nichts von all dem. Die Entdeckung und die Auseinandersetzung mit einem neuen, ganzheitlichen Mind Body Verständnis und daraus abgeleiteten Behandlungsmethoden, war für mich die entscheidende Wende. Ich habe viel über chronische Schmerzen gelernt und angefangen mein Hirn zu trainieren. Der Prozess ist noch nicht abgeschlossen, aber mittlerweile geht es mir so gut, wie seit Jahren nicht mehr. Ich konnte sowohl die Prophylaxe-Medikamente wie auch die Akut-Medikamente absetzen. Meine Einstellung hat sich komplett geändert, ich bin viel optimistischer und lebe bewusster. Durch PRT fühle ich mich nicht mehr ausgeliefert, sondern selbst ermächtigt. Meine Erfahrungen ergänzen meine Arbeit mit Betroffenen mit wertvoller Authentizität.

[circle]